Der Stuttgarter Kongress: Wir sagen danke!

Wir sind in das neue Jahrhundert der Waldorfpädagogik gestartet: Vielen Dank für all die tolle Resonanz auf den großen internationalen Jubiläums-Kongress, den wir zusammen mit der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe ausrichten durften.
 
Impulse setzen, Zukunft wagen: Über 500 Teilnehmer/-innen aus aller Welt, Schule und Kindergarten,  waren zu Gast bei uns in Stuttgart, um gemeinsam an den pädagogischen Wurzeln zu arbeiten, die uns alle miteinander verbinden. Wir danken vor allem den rund 70 Dozent/-innen, die mit ihrem großen Engagement diese drei Tage zu einem wegweisenden Erlebnis gemacht und uns ein unglaublich vielfältiges Programm geschenkt haben. In Arbeitsgruppen konnte man sich in die „Allgemeine Menschenkunde“ mit allem, was in 100 Jahren draus wurde, vertiefen. „Schule von morgen“, „neue Lernformen“, „Waldorf international“ oder „Schule im digitalen Zeitalter“ – es ging vor allem auch um die Wege in die nächsten 100 Jahre. Waldorfpädagogik heute und morgen: Die Vorträge und Diskussionsforen lockten auch die breite Öffentlichkeit an und rückten die Fragen der Bildung für eine Gesellschaft von morgen in den Mittelpunkt.
 
Ein riesiges Dankeschön nicht zuletzt all den vielen Helfer/-innen aus Schule und Hochschule, die dafür sorgten, dass es uns an nichts fehlte in diesen drei Tagen und es uns rundum gut gehen konnte!