Eine Fortbildung für Waldorflehrer/-innen in kollegialer Selbstverwaltung an der Freien Hochschule Stuttgart

Führungs-Profis in Selbstverwaltung

Zum ersten Mal ging die neue Fortbildung "Führung in kollegialer Selbstverwaltung" zu Ende. "Ich habe jetzt wieder richtig Lust bekommen, die Aufgaben daheim anzupacken", sagte ein Teilnehmer zum Abschluss. Der neue Block beginnt im November.

Viermal kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Waldorfschulen aus ganz Deutschland bei uns an der Hochschule zusammen, um sich professionelle Grundlagen im Bereich Führungskompetenz und Schulführung zu erwerben. "Mir ist klar geworden: Es reicht nicht, ein paar Begriffe rund um Führung mal gehört zu haben. Hier ist Kompetenz nötig und die will erworben sein", war das Resumee eines Teilnehmers, Mitglied des Schulführungsgremiums seiner Schule. "Ich werde das neu erworbene Werkzeug jetzt bei mir im Kollegium verteilen. Von daher wäre es doch hilfreich gewesen, wenn wir mindestens zu zweit von meiner Schule aus hier teilgenommen hätten."

Nicht nur Theorie wie gesetzliche Grundlagen oder Kenntnisse der Organisationsführung wurde im Rahmen dieser Fortbildung vermittelt, geleitet von Götz Feeser und Jutta Hodapp. Im Vordergrund stand die praktische Übung im gemeinsamen Austausch. "Diese konkreten Rückmeldungen der anderen waren sehr hilfreich für mich", unterstreicht eine Teilnehmerin. Wie wirke ich tatsächlich in einem Gespräch? Wie reagiere ich auf Konflikte? Welche Lösungsansätze gibt es? Ein ganzes Schuljahr lang beschäftigte sich die Teilnehmerrunde intensiv mit dem Thema Selbstverwaltung. Denn zwischen den Stuttgarter Blöcken konnte man sich mit seinem selbstgewählten Sparring-Partner austauschen.

"Für mich ist sehr viel in Bewegung gekommen. Ich gehe mit frischem Rückenwind an neue Aufgaben", bilanziert ein Teilnehmer an diesem letzten Wochenende. Im November beginnt ein neuer Fortbildungsblock. Alle informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier in Kürze unter "Fortbildung". Die neuen Flyer wurden an alle Waldorfschuklen verschickt.