angehende Waldorflehrkräfte der postgradualen Masterkurse

Studienstart für unsere Postgraduierten

"Wenn Sie Ihr Studium im Jahr 2019 bei uns beenden, feiert die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag", begrüßte Margareta Leber, Dozentin der Freien Hochschule, die Studienanfänger unserer drei postgradualen Masterstudiengänge. Sie alle wollen Klassen- und Oberstufenlehrkräfte an Waldorfschulen werden, und das nicht nur in Deutschland. Auch unser "Master of Arts Programme for Steiner School class and subject teachers in English" startete seinen dritten Durchgang.

Frischen Schwung, Tatkraft und die Leichtigkeit des Humors - das brauchen gute Lehrerinnen und Lehrer, schrieb Margareta Leber ihren neuen Schützlingen ins Stammbuch. Als Klassenlehrerin einer 7. Klasse an der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe weiß sie, wovon sie spricht. "Was für eine große Verantwortung für Sie als junge Waldorflehrkräfte, den Impuls dieser Pädagogik in die nächsten 100 Jahre zu tragen", sagte sie. Denn die Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. "Die Kinder von heute verlieren im Zeitalter der Medien viel von ihrer Kreativität. Hier können wir als Lehrerinnen und Lehrer helfen", unterstrich sie.

"The world is beautiful" - mit dieser Haltung beginnt ein Erstklässler seine Schullaufbahn voll Offenheit und Vertrauen und mit diesen Worten begrüßte Iris Taggert "ihre" Internationals. Für 15 Monate wird sie dem englischsprachigen Masterkurs eine Kursbetreuerin in allen Lebenslagen sein. Denn für die jungen Menschen aus der ganzen Welt, ob aus Kolumbien, der Ukraine, Süd Korea oder Australien, wird jetzt Stuttgart zu einem neuen Zuhause auf Zeit. Ihr Ziel: "to become an artist of education", wie Iris Taggert es formulierte.