Förderung nach BAföG (Zuständigkeit: Studentenwerk Stuttgart):
Sind die allgemeinen Förderungsvoraussetzungen, etwa in Form einer Berechtigung zu einem Hochschulstudium erfüllt, besteht für Studierende des 3-jährigen Bachelor-Studiengangs Waldorfpädagogik und der grundständigen und postgradualen 2jährigen Master-Studiengänge Klassen- und Fachlehrer an der Waldorfschule die Möglichkeit der Förderung nach BAföG. Diese Fördermöglichkeit gilt ebenso für Studierende des 4jährigen Studiengangs Bachelors Eurythmie mit pädgogischer Basisqualifikation und des 1jährigen Masters Eurythmiepädagogik.

Die gleiche Möglichkeit der Förderung besteht für Studierende des 1,5-jährigen Masterstudiengangs Oberstufenlehrer, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluß von 210 Credit Punkte vorweisen können. Teilnehmer der dreijährigen Fachlehrerausbildung am Seminar für Waldorfpädagogik können BAföG bei der Landeshauptstadt Stuttgart - Schulverwaltungsamt beantragen.

Förderung durch das Arbeitsamt:
Die 2-jährigen Maßnahmen zum "Fachlehrer für Gartenbau, Fremdsprachen, Handarbeit, Musik, Turnen/Sport und Werken an Waldorfschulen" können als AZAV-zertifizierte Weiterbildungs­maß­nahmen durch die Agentur für Arbeit gefördert werden.

Stiftungen / Stipendien:
Sie finden im Internet z.B. unter dem Stichwort "mildtätige Stiftungen" Stiftungen zur Unterstützung von Studenten oder über die Online­daten­banken www.stiftungssuche.de, www.scholarshipportal.eu, www.mystipendium.de oder www.european-funding-guide.eu verschiedene Möglichkeiten Stipendien zu beantragen. Informationen über die hochschulnahen Stiftungen erhalten Sie bei Abschluss des Studienvertrages.

Studierende, für die keine öffentliche Ausbildungsförderung in Frage kommt und die auch private Finanzierungsmöglichkeiten (Ersparnisse, Eltern, Verwandte, Freunde, Ferienarbeit) ausgeschöpft haben, können im Verlauf des Studiums einen Antrag auf Studienbeihilfe* stellen. Die Entscheidung über eine Studienbeihilfe ist immer abhängig von den individuellen Gegebenheiten der Antragsteller und den finanziellen Mitteln, die zur Verfügung stehen. Es kann sich hierbei nur um eine Teilfinanzierung handeln.

*) Studierende der Masterstudiengänge (Oberstufenlehrer und postgradualer Klassen- und Fachlehrer) können unter bestimmten Voraussetzungen beim Verein zur Förderung der Freien Hochschule Stuttgart einen Antrag auf Studienbeihilfe stellen. Die ersten drei Monate des Studiums sind in jedem Fall selbst zu finanzieren.

*) Der Studienbeihilfefonds des Bachelor- und Masterstudienganges (Master grundständig) wird von Studierenden dieses Kurses selbst verwaltet. Die ersten sechs Monate des Studiums sind selbst zu finanzieren.