1979geboren in Filderstadt
2001 - 2006 Studium der Psychologie an der Universität Konstanz
2007 - 2008

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Universität Ulm
2007 - 2008wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pädagogische Psycholgogie der Universität Ulm
2014

Promotion zum Dr. phil. im Fach Pädagogik an der Universität Regensburg
seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Hochschule Stuttgart

 

Forschungsschwerpunkte

Zu den folgenden Schwerpunktbereichen werden in der Forschungsabteilung empirische Vergleichsstudien zu spezifischen Effekten der Waldorflehrer- und Lehramtsausbildung durchgeführt:
a) Bedingungen des Aufbaus und der Modifikation von Lehr- und Lernüberzeugungen,
b) Entwicklung von Empathiefähigkeiten und Achtsamkeit,
c) Diagnostik und Entwicklung von Fähigkeiten im Umgang mit Ungewissheit in pädagogischen Kontexten.

Publikationen

  • Kuttner, Simon; Martzog, Philipp & Pollak, Guido (2015). Berufswahlmotive und Bildungsvorstellungen angehender Lehrkräfte an Regel- und Waldorfschulen im Vergleich. Research on Steiner Education (RoSE), 5.2, S. 141-159.
  •  Martzog, Philipp & Kuttner, Simon (2015). Forschungsprojekt zur Lehrerbildung. Ein Vergleich an Waldorf- und Regelschulen. Lehrerrundbrief. Sonderthema: Pädagogische Forschung. 130-136.
  • Martzog, Philipp (2015). Feinmotorische Fertigkeiten und Kognitive Fähigkeiten bei Vorschulkindern. Marburg: Tectum.
  • Martzog, Philipp; Chen, W., Stöger, Heidrun, Shi, J. & Ziegler, Albert (2012). Specifying relations between fine motor skills and cognitive abilities: a cross-cultural study. In H. Stoeger, A. Aljughaiman, & B. Harder (Eds.). Talent development and excellence (pp. 135-154). Münster, Germany: LIT.
  • Martzog, Philipp; Kuttner, Simon & Pollak, Guido (2016). A Comparison of Waldorf and non Waldorf student Teachers social emotional Competences: Can Arts engagement explain Differences? Journal of Education for Teaching, 42,(1) 1-14.
  • Martzog, Philipp; Stöger, Heidrun & Ziegler, Albert (2009). Neue empirische Befunde zum Underachievement Hochbegabter. Heilpädagogik online, (2), 90–112.
  • Stoeger, Heidrun; Ziegler, Albert & Martzog, Philipp (2008). Deficits in fine motor skill as an important factor in the identification of gifted underachievers in primary school. Psychology Science, 50(2), 134–146.
  • Ziegler, Albert; Stoeger, Heidrun & Martzog, Philipp (2008). Feinmotorikdefizite als Ursache des Underachievements begabter Grundschüler: [Fine motor deficits as predictor of underachievement of gifted students]. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 3(1), 53–66.

Sprechzeiten

Mi. 11:00 - 12:00 Uhr

Telefon +49 711-210 94-69
E-Mail