Skip to main content

Fortbildung für den Freien Religionsunterricht


Berufsbegleitende WochenendFortbildung für Waldorflehrer

In immer mehr Bundesländern wird für das Erteilen des Freien Religionsunterrichts an Waldorfschulen ein Ausbildungsnachweis verlangt. Daher bietet das Deutsche Religionslehrergremium in Kooperation mit der Freien Hochschule Stuttgart, Seminar für Waldorfpädagogik, eine berufsbegleitende Fortbildung für Waldorflehrer an. Sie soll neben der Einführung in Lehrplan und Unterricht auch einer Vertiefung der Inhalte und Hintergründe des Freien Religionsunterrichts dienen.
Rudolf Steiner erarbeitete bereits mit der Schulgründung der ersten Waldorfschule ein Konzept überkonfessioneller religiöser Erziehung aus einem rein pädagogischen, also am Kind abgelesenen Ansatz. »Lebendig werdende Wissenschaft, lebendig werdende Kunst,
lebendig werdende Religion, das ist schließlich Erziehung, das ist schließlich Unterricht«. So fasste Rudolf Steiner zusammen, was Grundlage aller Seelenbildung und Erziehung sein sollte.

Zu den Inhalten

In dem zweijährigen Fortbildungskurs werden folgende Themenbereiche bearbeitet:

  • das Religiöse im Sinn der Waldorfpädagogik und Anthroposophie
  • Evangelien-Verständnis
  • Aspekte der Christologie
  • der Unterricht von Klasse 1 – 12
  • die Handlungen

Die berufsbegleitende Ausbildung zählt als Kontaktstudium im Sinne des Landeshochschulgesetzes Baden-Württemberg und wird mit einem von der Freien Hochschule Stuttgart erteilten Zertifikat abgeschlossen. Sie wendet sich vornehmlich an ausgebildete Waldorflehrer.

Als Interessent/-in für die Weiterbildung haben Sie in der Regel bereits fundierte Erfahrungen in einem Unterrichtsfach gesammelt, entweder durch eine abgeschlossene Berufsausbildung oder durch ein Studium. Aufgrund Ihrer Vorleistungen können Sie an der Freien Hochschule eine zweijährige berufliche Weiterbildungsmaßnahme absolvieren.

Die Weiterbildung vermittelt sowohl die anthropologischen wie auch die waldorfpädagogischen und anthroposophischen Grundlagen. Neben dem Erwerb fachlicher, didaktischer und methodischer Kompetenz für den Fachlehrerbereich bietet die Weiterbildung intensive künstlerische Übungen und vielfältige pädagogische Praxiserfahrungen.

Der Beginn für die Weiterbildung ist jeweils im September und dauert zwei Jahre.

Dauer 2 Jahre, 7 Wochenenden pro Jahr
Beginn der Ausbildung 11. – 15. Juni 2017 Ausbildungsseminar am Goetheanum in Dornach, Schweiz
Seminarwochenenden 7 Wochenenden pro Jahr von Freitag, 17.00 Uhr bis Samstag, 17.00 Uhr an der Freien Waldorfschule Frankfurt am Main
Termine des ersten Jahres 29./30.09., 10./11.11. 2017, 12./13.01., 23./24.02., 16./17.03. 2018, 20./21.04., 11./12.05. 2018
Anmeldeschluss 24.03.2017
Abschluss Schriftliche Arbeit, ca. 20 Seiten Abschlusskolloquium Zertifikat der Freien Hochschule Stuttgart
Veranstalter Freie Hochschule Stuttgart Deutsches Religionslehrergremium
Kosten Jährliche Kursgebühr 1.100,– €
Anmeldung & Information Thomas Janson tjanson@waldorfschule-frankfurt.de
Kursbegleitung Elisabeth von Kügelgen e.vonkuegelgen@gmx.de

Unterbringung

Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer preiswerten Unterkunft brauchen, wenden Sie sich an Herrn Janson Grundlagen pädagogischer Anthropologie, Entwicklungslehre, Erziehungswissenschaft, Evolution, soziale Gestaltung; Grundlagen der Lernbereiche: Didaktik und Methodik des Fachbereichs; intensive künstlerische Übungen

Anmeldung und Information

Thomas Janson
Freie Waldorfschule Frankfurt am Main
Friedlebenstraße 52
60433 Frankfurt am Main
tjanson@waldorfschule-frankfurt.de

Das genaue Kursprogramm erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung