Ringvorlesung: Mind full or mindful

"Aufwachsen im digitalen Zeitalter" ist der Titel unserer aktuellen Ringvorlesung: "Perspektiven, Chancen und Gefährdungen". "Mind full or mindful - Achtsamkeit in der (Medien-)erziehung" war der Titel, den Dr. Till Reckert, Kinderarzt, für ihren dritten Teil gewählt hatte.

"Ärzte gelten gern als Spaßverderber", schmunzelte der Kinderarzt aus Reutlingen. "Aber ich interessiere mich für die Phänomene, die Kinder ganz allgemein betreffen. Phänomene, die mir in meiner Praxis besonders häufig begegnen".

Dass es dabei nicht ums Spaßverderben ging, machte Reckert gleich deutlich: "Man muß selber ein Bewußtsein dafür entwickeln, wie etwas wirkt", unterstrich er. Und was könnte spannender sein als die Entwicklung des Menschen genauer unter die Lupe zu nehmen? Von der Geburt an zeigte Reckert die wesentlichen Entwicklungsschritte eines Kindes auf. Von der Wahrnehmung des Neugeborenen über die Ausbildung des Leibes beim Kindergartenkind, der Gewohnheits-und Fähigkeitsausbildung des Schulkindes bis zur freien Denk- und Urteilsfähigkeit des Jugendlichen ging sein Bogen. Die Rückschlüsse auf den Einfluss von digitalen Medien in dieser sensiblen und Grundlagen legenden Zeit überließ er mit wenigen Stichworten seinem geneigten Publikum im bis auf den letzten Platz besetzten Saal. Das Fazit lag auf der Hand: Analog first! Vorfahrt für die reale Welt! Nur an ihr kann das Kind all seine Sinne und letztlich sein Denken selbst schulen.

"Die Idee von Prof. Dr. Edwin Hübner, den Erwerb von Medienkompetenz in eine indirekte und eine direkte zu unterteilen ist eine gute Idee", unterstrich Reckert. Denn bei ihr ist die Frage nach dem "Wann" am Kind selber abgelesen. "Natürlich ist es wichtig, dass die Teenager dann auch lernen und Spaß dabei haben, wie ein Film gemacht wird, wie Ton aufgenommen werden kann", betonte Reckert. Direkte Medienpädagiogik gehört ab dieser Altersklasse in die Schulen. Doch ist es der frühe Vogel, der den Wurm fängt? Möglichst schon im Kindergartenalter? Kann das Kind die reale Welt noch ergreifen, wenn sie von Anfang an von der digitalen Scheinwelt übgerlagert wird? "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr", sagte der Kinderarzt.

Die ganze Vorlesung auf Youtube:

 

https://www.youtube.com/watch?v=oyVW20YQKac

 

 

Turm der Medienmündigkeit nach Dr. Paula Bleckmann - ringvorlesung in der Freien Hochschule Stuttgart - Seminar für Medienmündigkeit