Klassenlehrer/-in mit Fach kann man jetzt auch in Teilzeit studieren an der Freien Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik

Am Start: Das neue Teilzeitmasterstudium

"Waldorflehrer und -lehrerin ist der beste Beruf der Welt" - mit diesen Worten begrüßte Dr. Albrecht Hüttig die neuen Studierenden in unserer Mitte. Unser neuer Teilzeitmaster-Studiengang für Klassen-und Fachlehrer/-innen an Waldorfschulen ist eröffnet!

Sie kommen aus den unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen und Berufsfeldern. Für manche ist die Waldorfpädagogik ein ganz neuer Bereich. Andere unterrichten bereits an Waldorfschulen, aber möchten dieses berufsbegleitende Teilzeitstudium als intensive Fortbildung nutzen. Viele haben sich in gesellschaftlichen Zusammenhängen engagiert und möchten diesem Engagement jetzt einen fundierten Boden bereiten. Denn wie könnte man die Welt am besten verbessern, als bei den Kindern anzufangen? "Zeitgenossenschaft ist wichtig, wenn man Kinder unterrichten möchte", unterstrich Dr. Albrecht Hüttig in seiner kleinen Ansprache. Als Lehrkraft sollte man mit beiden Beinen im Leben stehen und eine Haltung den wichtigen Fragen der Zeit gegenüber entwickelt haben. Herausforderungen gibt es viele - Hüttig nannte exemplarisch die Felder Ökologie oder Digitalisierung.

Die Gruppe unserer Teilzeitmasterstudierenden wächst noch immer weiter. Bis zum Ende des Jahres ist grundsätzlich ein Einstieg möglich. Bei Interesse wird nach individuellen Möglichkeiten gesucht. Für die, die jetzt an den Start gingen, begann der Unterricht sofort nach der schönen Begrüßungsfeier mit musikalischer Umrahmung der Musikdozenten Katharian del Bagno und Stephan Ronner. Auch ein kleines Buffet wartete zur Stärkung. Dann ging es in Medias Res: Bis Freitag, 18. Mai erwartet die Studierenden ein straffer Stundenplan, ehe man sich zu den Intensivwochenenden im Sommer wieder trifft.