»Aufwachsen in der Medienwelt« – Öffentliche Ringvorlesung

Pädagogische Beobachtungen, Gesichtspunkte und Praxisbeispiele für die Schule

Den Auftakt unserer Ringvorlesung im Studienjahr 2016/2017 macht am Montag, 17. Oktober um 11.30 Uhr Professor em. Dr. Heinz Buddemeier mit dem Thema »Was ist ein Bild? Die Rolle des Bildes in den Geisteskämpfen der Gegenwart«.

Zu der Veranstaltung laden wir alle Interessierten herzlich in den Dachsaal der Freien Hochschule Stuttgart in der Haussmannstraße 44a ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Referenten
Heinz Buddemeier, Jahrgang 1938, hat Germanistik, Romanistik und Philosophie studiert und nach seiner Promotion als Assistent an der Universität Konstanz gearbeitet. Nach einem dreijährigen Forschungsaufenthalt in Kanada war er von 1975 bis zu seiner Emeritierung Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Bremen. Seit der Begegnung mit dem Werk Rudolf Steiners im Jahr 1971 hat er sich zunehmend mit der Anthroposophie beschäftigt und die Ergebnisse in seine Auseinandersetzung mit den Medien einbezogen. Professor Buddemeier ist Autor zahlreicher Bücher. Zuletzt erschien von ihm „Von der Keilschrift zum Cyberspace. Der Mensch und seine Medien.“ (Verlag Urachhaus, 2001).

Zur Ringvorlesung
Digitale Informationstechnologien entwickeln sich mit hoher Geschwindigkeit weiter und prägen wesentlich unser Zusammenleben. Das verändert auch die Kindheit und Jugend: Vielfältige virtuelle Bildschirmerfahrungen überlagern die ersten Welterfahrungen der Heranwachsenden. Schon werden Forderungen nach einem Einsatz digitaler Geräte in Grundschule und Kindergarten laut, um die Medienkompetenz frühzeitig zu trainieren. Doch dabei wird kaum diskutiert, was Kinder für ihre gesunde leiblich-seelische Entwicklung und den Umgang mit sich selbst wirklich brauchen. Mit der Ringvorlesung 2016/2017 „Aufwachsen in der Medienwelt“ möchten wir einerseits auf verschiedene Tendenzen gegenwärtiger Entwicklungen hinweisen und andererseits die Möglichkeiten sinnvoller medienpädagogischer Projekte betrachten.

Die Freie Hochschule Stuttgart
Die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik arbeitet im Rahmen des Bundes der Freien Waldorfschulen, dem Dachverband der 236 deutschen Waldorfschulen. In den derzeit sechs akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen werden rund 300 Studierende zu Waldorfklassen-, Fach- oder Oberstufenlehrinnen und -lehrern ausgebildet.

Für weitere Fragen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Alexander Spieth

Tel.: 0711-21094-0
pr@freie-hochschule-stuttgart.de