Feierlicher Empfang der neuen und der rückkehrenden Studierenden an der Freien Hochschule

Mit Musik und Ansprachen begann das neue Semester an der Freien Hochschule Stuttgart. Da die Studierenden des Internationalen Masterstudiengangs ebenfalls begrüßt wurden, fiel die Feier sehr groß aus. Denn der zweite Durchgang dieses Studiengangs erfreut sich einer 50%igen Zuwachsrate.

 

Studierende aus 20 Ländern bilden sich in den nächsten drei Semestern zu Waldorflehrern aus. Der große Andrang auf den englischsprachigen Masterstudiengang ist Symbol für das weltweite Interesse an und Wachstum der Waldorfpädagogik. Dieser Studiengang wird durch die finanzielle Unterstützung einiger Stiftung ermöglicht.

Ebenfalls begrüßt wurden die Studierenden der deutschsprachigen Bachelor- und Masterstudiengänge der Freien Hochschule und des Eurythmeums.

Die Feier wurde von Musik auf Klavier und Cello durch zwei Studentinnen umrahmt. Damit auch die internationalen Studierenden den Ansprachen folgen konnten, wurden diese durch die Kursleiterin Iris Taggert übersetzt. Alle Studierenden wurden von Margareta Leber aufgefordert ihr Studium als „Anregung, Neues zu kreieren zu nutzen“.