Zum Hauptinhalt springen

Wir suchen Verstärkung

Ausschreibung der Freien Hochschule Stuttgart zum 01.08.2022

Professur (m,w,d) für Bildungs- und Erziehungs­wissenschaften im Kontext der Digitalisierung

Die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorf-pädagogik (FHS) ist als Hochschule staatlich anerkannt. Sie bietet in sechs Bachelor- und Masterstudiengängen etwa 400 Studierenden Ausbildungen als Waldorf-klassenlehrer*in mit Nebenfach, als Oberstufenlehrer*in an Waldorfschulen oder als Eurythmist*in bzw. Eurythmiepädagog*in an.

Die Professur (m, w, d) für Bildungs- und Erziehungswissenschaften im Kontext der Digitalisierung hat die Forschung und Lehre der Themenschwerpunkte im Bereich der schulischen Bildung und Förderung an allgemeinbildenden Schulen, insbesondere in begabungsheterogenen Klassen an Waldorfschulen zum Ziel. Im Zentrum stehen die pädagogisch-anthropologischen, technischen und medienpädagogischen Dimensionen des Verhältnisses von Bildung, Erziehung und Digitalisierung sowie der digitalen Transformation der Gesellschaft. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Fachgebiet der Bildungs- und Erziehungswissenschaften in seiner vollen Breite vertritt. Die Professur verantwortet maßgeblich den erziehungswissenschaftlichen Beitrag im Studium von Lehrkräften für Waldorfschulen an der FHS. Der Weiterentwicklung der Waldorfpädagogik wird in der Lehre und Forschung in den kommenden Jahren eine besondere Bedeutung beigemessen. Erwartet wird außerdem die Mitwirkung bei Prüfungen und in der Selbstverwaltung der Hochschule, Mitarbeit in der Entwicklung, Erprobung und Umsetzung neuer Studienkonzepte, Engagement für die Forschungs- und Entwicklungsaufgaben der thematischen Schwerpunkte, sowie Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie in der Einwerbung von Drittmitteln.

Voraussetzungen für die Professur

  • Ein abgeschlossenes Studium der Bildungs- und / oder Erziehungswissenschaft
  • Promotion
  • Habilitation bzw. habilitationsadäquate Leistungen
  • Fundierte Kenntnis der Waldorfpädagogik und der Anthroposophie
  • Erfahrung in der Lehrer*innenbildung
  • Erfahrung in Gestaltung von hochschulischen Studiengängen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit und Weiterentwicklung kollegialer Selbstverwaltung
  • Einschlägige Beiträge, Publikationen und Forschungsleistungen im Profilbereich der Professur

Aufgabenbereiche der Professur
Unterricht von Bildungs- und Erziehungswissenschaften wie auch Anthropologie mit besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung und der Waldorfpädagogik, Medientheorie, Geschichte der Pädagogik, Mitarbeit im Team des von Tessin-Lehrstuhls für Medienpädagogik, Forschungs- und Publikationstätigkeit

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens 31.01.2022. Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen ein Publikationsverzeichnis (ggf. mit Zugangsmöglichkeiten zu Onlinerepräsentanzen) bei.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an

Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik 
Frau Erika Rösch
Haußmannstr. 44a
D-70188 Stuttgart

Waldorflehrer werden an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand

Die Freie Hochschule

Studieren und forschen am Puls der Zeit, dort, wo die Waldorfpädagogik ihren Ursprung nahm. Die Freie Hochschule Stuttgart ist das Original.

Auf der Suche nach dem Menschen - Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit

Auf der Suche nach dem Menschen

Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit. Interviews und Vorträge, Filme und Podcasts.

Waldorflehrer werden: Medienpädagogik - Schule im digitalen Zeitalter

Medienpädagogik

Schule im digitalen Zeitalter: Unser von Tessin-Lehrstuhl bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung.