Zum Hauptinhalt springen

Waldorflehrer werden: Der Startschuss ist gefallen!

Waldorflehrer werden: Der Startschuss ist gefallen an der Freien Hochschule Stuttgart

Sie sind da: Alle drei postgradualen Masterstudiengänge haben begonnen. Herzlich willkommen an der Waldorf-Hochschule!

"Sie haben sich für Ihren Anfang eine ganz besondere Zeit ausgesucht", sagte Prof. Dr. Tomáš Zdražil zur Begrüßung seines postgradualen Masterkurses für Klassenlehrer*innen an Waldorfschulen. "Sie haben sich für eine Pädagogik entschieden, die, trotz ihrer 101 Jahre, im Kern frisch und neu ist – und sie ist jetzt gerade aktueller denn je". Denn eine Pädagogik, die das Kind in seiner Entwicklung mit Blick auf seine Gesundheit in den Mittelpunkt stellt und gleichzeitig einen Schwerpunkt auf die Selbsterziehung der Lehrkraft setzt, kann viele hilfreiche Antworten in diesen turbulenten Zeiten bieten.

Corona-bedingt sind die Kurse in diesem Jahr leider kleiner ausgefallen als sonst. Viele Hürden gab es für die Menschen zu nehmen, um sich gerade jetzt für einen neuen Berufsweg zu entscheiden. "Ich möchte auf das Kind achten, nicht nur Wissen vermitteln, deswegen bin ich hier", unterstrich eine frisch gebackene Studentin und ehemalige Grundschullehrerin in der kurzen Vorstellungsrunde. Sie kommen aus dem staatlichen Lehramt, sie sind Mathematikerinnen, Sozialarbeiter oder haben Landwirtschaft studiert. Wie in jedem Jahr ist die Bandbreite der beruflichen Hintergründe, die für dieses postgraduale Studium mitgebracht werden, groß. 

"Meine Aufgabe ist es, dass es Ihnen gut geht", sagte Zdražil. "Mir war es wichtig, dass wir in dieser Form in Präsenz zusammen beginnen können, eine Wahrnehmung voneinander bekommen". Auch für eine musikalische Umrahmung war gesorgt. Prof. Dr. Tomáš Zdražil als Kursleiter dieses sogenannten E-Kurses wie auch seiner Kollegin Iris Taggert als Leiterin des neuen International Masters for Waldorf Teachers hatten sich für eine kleine Begrüßungsrunde im realen Beisammensein entschieden. Die überschaubare Teilnehmeranzahl machte es möglich. Der neue postgraduale Masterkurs für Oberstufenlehrer*in an Waldorfschulen startete derweile nicht minder feierlich online mit Prof. Dr. Walter Hutter.

Bereits am Sonntag hatte Iris Taggert ihre neuen "Internationals" in der Hochschule begrüßt. Hier konnten die ersten 12 Studierenden im Rahmen einer kleinen, corona-konformen Feier willkommen geheißen werden. Nicht alle schafften es pünktlich zum Studienstart nach Stuttgart und aus der Quarantäne zu kommen, nicht wenige mussten das Studium ganz absagen. Sehr viel Organisation bedeutet dieser Studiengang auch für Kursleiterin, Hausmutter und Verwaltung der Hochschule. Rund 20 Studierende aus insgesamt 12 verschiedenen Nationen werden in den kommenden 18 Monaten ausgebildet werden: Dieses englischsprachige Vollzeitstudium ist weltweit einmalig. Ob aus dem Iran, Mexiko, Honkong, China, Thailand oder Indien - Waldorfpädagogik ist die gemeinsame Brücke für alle zu gelebter Völkerverständigung.

 

Waldorflehrer werden an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand

Die Freie Hochschule

Studieren und forschen am Puls der Zeit an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand.

Auf der Suche nach dem Menschen - Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit

Auf der Suche nach dem Menschen

Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit.

Waldorflehrer werden: Medienpädagogik - Schule im digitalen Zeitalter

Medienpädagogik

Schule im digitalen Zeitalter: Unser von Tessin-Lehrstuhl bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung.