Zum Hauptinhalt springen

öffentliche Ringvorlesung

"Erziehung und Bildung in der Digitalität" mit Dr. Susanne Speckenbach und Katinka Penert, Freie Hochschule Stuttgart

In einer sich rasant verändernden Welt, in der die Digitalität die menschliche Begegnungskultur und Zusammenarbeit prägt, ist die Waldorfpädagogik aufgefordert, ihre Methoden und Inhalte zu überdenken. Kann die Waldorfschule Quellpunkt für eine Entwicklung werden, die Menschen zu einem neuen Verhältnis zu sich selbst und zur Welt befähigt?

"Pädagogik in der "neuen Normalität" – was lernen wir aus Covid 19" ist der Titel der diesjährigen Vorlesungsreihe.

Dr. Susanne Speckenbach ist Leiterin des Forschungsprojektes "Zukunft Waldorfpädagogik - Bildung in digitalen Zeiten" an der Freien Hochschule Stuttgart.

Katinka Penert ist Eurythmielehrerin und Medienpädagogin und Mitarbeiterin am von Tessin-Lehrstuhl für Medienpädagogik.

Die Veranstaltung findet online und live vor Ort statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Die Mitschnitte der bisherigen Vorlesungen aus diesem Zyklus finden Sie in unserem Blog "Auf der Suche nach dem Menschen" HIER

Waldorflehrer werden an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand

Die Freie Hochschule

Studieren und forschen am Puls der Zeit an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand.

Auf der Suche nach dem Menschen - Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit

Auf der Suche nach dem Menschen

Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit.

Waldorflehrer werden: Medienpädagogik - Schule im digitalen Zeitalter

Medienpädagogik

Schule im digitalen Zeitalter: Unser von Tessin-Lehrstuhl bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung.