Zum Hauptinhalt springen

Pädagogik ist gefragt

Waldorfpädagogik ist entwicklungsorientiert, sie beobachtet Kinder und Jugendliche ganz genau, um zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Impulse anzubieten. Wir beziehen diesen Grundsatz auf die Medien: Was passt wann? Welcher Umgang mit Medien ist in welchem Alter nötig und sinnvoll und unterstützt die Entwicklung junger Menschen?

Waldorfpädagogik ist handlungsorientiert, weil wir das, was wir selbst tun, am besten begreifen. Also nutzen wir Medien, um zu verstehen, wie sie funktionieren, wie sie wirken, wie wir mit ihnen die Welt gestalten können. Wir drehen Filme, programmieren und produzieren Podcasts. In Praktika arbeitest du mit Schülerinnen und Schülern und begleitest Jugendliche bei ihren Medienproduktionen im Unterricht.

Du setzt dich mit Mediengeschichte und -theorie auseinander, beschäftigst dich mit den Auswirkungen von sozialen Medien auf Einzelne und Gesellschaft und mit Phänomenen wie Fake News, Cybermobbing und Computerspielsucht.

Vorkenntnisse brauchst du nicht.

Das Fachjahr Medienpädagogik ermöglicht dir einen Einstieg in ein gesellschaftlich brennendes und relevantes Thema in einem Mix aus Theorie und Praxis – Medienpädagogik mit Kopf, Hand und Herz.

Weitere Informationen und Film

Waldorflehrer werden an der Freien Hochschule Stuttgart, wo vor mehr als 100 Jahren die Waldorfpädagogik entstand

Die Freie Hochschule

Studieren und forschen am Puls der Zeit, dort, wo die Waldorfpädagogik ihren Ursprung nahm. Die Freie Hochschule Stuttgart ist das Original.

Auf der Suche nach dem Menschen - Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit

Auf der Suche nach dem Menschen

Waldorfpädagogik aktuell zu Fragestellungen unserer Zeit. Interviews und Vorträge, Filme und Podcasts.

Waldorflehrer werden: Medienpädagogik - Schule im digitalen Zeitalter

Medienpädagogik

Schule im digitalen Zeitalter: Unser von Tessin-Lehrstuhl bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung.